Wärmebild eines Hauses

Bauphysik

Folgende Untersuchungen bzw. Berechnungen zum Wärme- und Feuchteschutz werden durchgeführt.

  • Bestandsaufnahme vor Ort
  • Ermittlung von Stoffkennwerten
  • Berechnungen zu Wärmedurchgangswiderständen, Wasserdampfdiffusion und Taupunkten
  • Nachweis des Wärme-, Schall-, Feuchte- und Brandschutzes
  • Untersuchungen zu Tauwasserschäden, Feuchtigkeit und Schimmelpilzen
  • Berechnung längenbezogener Wärmedurchgangskoeffizienten
  • Berechnung von Primär,- Endenergie,- und Nutzenergiebedarf
  • Berechnungen zum klimabedingten Feuchteschutz
  • Nachweise nach EnEV (Wärmeschutznachweis und Energieausweis)
  • Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes
  • Simulationsberechnung zur Dimensionierung von thermischen Solaranlagen für die Heizung und Warmwasserbereitung
  • Erstellung von Lüftungskonzepten nach DIN 1946-6
  • Bestimmung von Material- und Bauteilaufbauten bei Bestandsgebäuden

 

Beispiel für die Berechnung der Wasserdampfdiffusion:

Diagramme

Ich berate Sie gerne telefonisch oder per E-Mail.

Tabelle für die Difussionsberechnung